~ Motive der japanischen Malerei ~
Alle hier abgebildeten japanischen Bilder sind nach Motiven sortiert.
Gerne fertige ich Ihnen ein Gemälde an - ob als Kopie eines dieser Beispiele
oder eines, bei dem Sie mir künstlerische Freiheit lassen, was mir als Künstlerin natürlich lieber ist.

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Arashiyama (Gegend bei Kyoto, die für ihre Schönheit berühmt ist)

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

 Bijinga (Schönheiten): Schöne Frauen, darunter Geishas (Geikos und Maikos), Dichterinnen und andere
Bitte klicken Sie hier, um mehr Abbildungen von Bijinga zu sehen

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Fuji Musume (Glyzinien-Mädchen)
Ein berühmter klassischer Tanz aus dem Kabuki-Theater.

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Guan Yu und Zhou Chang
Guan Yu ist ein berühmter General aus der Han-Dynastie und führte später die Truppen des Shu-Han-Reiches.
Zusammen mit seinem Adoptivsohn, Guan Ping, kämpfte er gegen die Truppen des Lu Meng, eines fähigen Generals des Wu-Reiches,
der die beiden nach deren vernichtender Niederlage eigenhändig hinrichtete.
Jahrhunderte später stellte man Guan Yu sogar vereinzelt auf eine Stufe mit dem großen Konfuzius.
Mit Guan Yu verbindet man seit jeher Treue, Mut, Ehre und Gerechtigkeit. Er gehört zu dem Heiligen Trio: Guan Yu, Guan Ping und Zhou Chang.
Auf Bildern wird er oft mit einem roten Schatten dargestellt, welcher im Kontrast zu Zhou Changs kohleschwarzem Gesicht und Guan Pings perlenweißer Haut steht.

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Habichte

               
Auf einer Pinie
                 

Mit Wasser
            

            

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Hagoita
Rechteckige hölzerne Paddel zum Hanetsuki (Badminton) spielen, die aber oft auch nur einen dekorativen Zweck hatten.

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Hidari Jingoro
Er war ein möglicherweise fiktiver japanischen Künstler, Bildhauer und Schreiner.
Es wird angenommen, dass er viele berühmte Götterskulpturen in ganz Japan geschaffen hat, und im ganzen Land ranken sich Legenden um ihn.
Eine erzählt davon, dass er einmal eine Frau von so außergewöhnlicher Schönheit sah, dass er eine Skulptur von ihr anfertigte,
in deren Gesellschaft er oft trank, bis sie begann, sich zu bewegen.
Anfangs hatte sie noch keine Emotionen und konnte nur die Bewegungen von Jingoro imitieren.
Als er jedoch einen Spiegel vor sie stellte, soll sie zum Leben erwacht sein.

 

 ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Izumo no Okuni (1572?-?)
Sie war die Begründerin des Kabuki-Theaters.
Sie war vermutlich eine Miko im großen Schrein von Izumo und begann in den trockenen Flussbetten von Kyoto diesen neuen Stil von Tanz, Gesang und Schauspiel aufzuführen.

 ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Junihitoe
ist ein sehr elegantes und hochkomplexes Ensemble, aus vielen, offen übereinander getragenen Kimonos,
die den jeweils nächsten Saum des darunter getragenen Kimonos zeigen und farblich aufeinander abgestimmt wurden
- je nach Rang, Stimmung, Jahreszeit und Stilsicherheit der Trägerin.
Es wurde von Hofdamen im antiken Japan (Haian-Zeit) getragen.
Wörtlich übersetzt bedeutet es "zwölf-Schicht-Gewand".

        

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Kappa
Kappa sind vampirartige, lüsterne Fabelwesen der japanischen Folklore.
Sie sollen die Größe eines 10-jährigen Kindes haben, affenähnlich aussehen aber mit gelb-grüner Fischschuppenhaut ausgestattet sein.
Auf dem Kopf sollen sie eine Vertiefung haben, die mit Wasser gefüllt ist und wenn das Wasser verschüttet wird, sollen sie ihre übernatürlichen Kräfte verlieren.
Sie sollen eine Vorliebe für Gurken haben, die man ins Wasser werfen kann wo sie leben, um sie zu beschwichtigen .

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Kinki Shoga Zu
Vier Fähigkeiten zum Zeitvertreib der damaligen Elite in China - Harfenspiel, chinesisches Schach, Kalligraphie und Malerei.

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Koi (Karpfen)
Koi-Fische sind in der Lage, gegen starke Strömungen anzuschwimmen und Höhenumterschiede zu überwinden,
und werden daher als Symbol der Stärke, Mut und Geduld, um größere Ziele zu erreichen angesehen.
Man sieht sie als Wesen, die ruhig schwimmen ohne zu kämpfen, und das steht für Harmonie.
Daraus entstand in Japan der Brauch, am 5. Mai am Kindertag Koi-Nobori (Karpfenförmige Luftschlangen) aufzuhängen,
in der Hoffnung, der Sohn möge dadurch sein Leben mit der Stärke eines Koi führen.

     

   

 Springende Koi

   

      

Schwimmende Koi

        

  

 

 ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Kojima Takanori (auch Bingo-Saburo genannt)
Er beschützte den Tenno seiner Zeit und schrieb ihm, als dieser ins Exil musste, ein Gedicht an einen Kirschbaum, um ihn aufzumuntern und zum Durchhalten zu animieren.

 

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Kuge
Kuge war eine japanische Adels-Klasse, die im 6. Jahrhundert enstand und großen Einfluß am kaiserlichen Hofe hatte.
Sie gehörten dem Land-besitzenden Hofadel an, und standen ursprünglich über dem Kriegeradel (Daimyo, Samurai).
Es gab bei den Kuge zum einen die Dojo, das waren die Adeligen, die mit dem Kaiser auf dem Boden sitzen durften, und die Jige, die das nicht durften.
Die höchsten Positionen bei Hofe waren nur den Dojo Kuge möglich. Mit dem Aufstieg des Shogunats im 12. Jahrhundert verlor die Kuge ihre politische Macht an den Daimyo,
hatte aber immer noch großen Einfluss am Hof, vor allem auf die traditionelle Kultur. Zuerst als Gönner und, nachdem sie während der Tokugawa-Zeit ihre finanziellen Mittel verloren,
als Lehrer und Meister. Etwa 1869 während der Meiji-Restauration verbanden sich die Kuge mit dem Daimyo und bildeten eine einzige aristokratische Gruppe, die Kazoku.
1947 wurden in der Nachkriegsverfassung alle Adelsprivilegien abgeschafft.

  
                                     bei einer Dichter-Party

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Momiji (Ahorn)

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Murasaki Shikibu (973-1014 oder 1025) 紫 式部
Sie war eine japanische Schriftstellerin, Dichterin und eine Ehrendame am kaiserlichen Hof während der Heian-Zeit.
Sie ist bekannt als Autorin der Geschichte des Prinzen Genji, die Sie etwa um 1000-1008 schrieb - einer der frühesten Romane der Menschheitsgeschichte.
 Murasaki Shikibu ist ihr Künstlername. Ihr richtiger Name ist nicht bekannt, aber sie könnte Fujiwara Takako gehießen haben, die in einem Hof-Tagebuch 1007 erwähnt wurde.
Im Hause ihres Vaters lernte sie Chinesisch - die geschriebene Sprache der Regierung, von der Frauen eigentlich ausgeschlossen waren.
Sie heiratete mit etwa Mitte Zwanzig und brachte eine Tochter zur Welt, bevor ihr Mann, zwei Jahre nachdem sie verheiratet waren, starb.
Es ist ungewiss, wann sie begann die Geschichte des Prinzen Genji zu schreiben, aber wahrscheinlich während sie verheiratet war oder kurz danach.
Etwa 1005 wurde sie eingeladen Hofdame der Kaiserin Shoshi zu werden, wahrscheinlich wegen ihres Rufs als Schriftstellerin.
Am Hofe fuhr sie fort zu schreiben, und fügte Szenen des höfischen Lebens in ihre Geschichten ein. Nach etwa sechs Jahren, verließ sie den Palast und zog mit Shoshi in die Biwa-See Region.
Die Wissenschaft ist sich über das Jahr ihres Todes nicht sicher. Es könnte 1014 (die gängigste Meinung) oder 1025 gewesen sein.

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Noh
Noh ist Japans älteste Form des Musiktheaters. Es wurde seit dem vierzehnten Jahrhundert sehr populär.
Die Geschichte wird in Sprechchören vorgetragen, Utai genannt. Die Rollen werden in die Hauptrolle, genannt Shite (Macher/Akteur) und
die unterstützende Rolle, den Waki (Zuschauer, oder wie im griechischen antiken Theater der Deuteragonist) aufgeteilt.
Die Shite tragen lackierte Holz-Masken und farbenfrohe Kostüme aus Brokat.
Es gibt auch Rollen ohne Maske, bei denen nur das maskenhaft geschminkte Gesicht und der Gesichtsausdruck wie eine Maske "getragen wird".
Das zenartige Bühnenbild, die historischen Kostüme, die mystische Geräuschkulisse und die langsamen Bewegungen sind beeindruckend
und die geheimnisvollen Gesten mit der monotonen Musik erzeugen eine tiefe Schönheit, Yugen (die Subtile und Tiefgründige) genannt.

     

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Oiran
Oiran wurden die Kurtisanen in Japan genannt. Sie gehörten zu den Yujo (Frau des Vergnügens).
Man erkennt sie daran, daß ihr Obi vorne gebunden ist und sie waren sehr viel prunkvoller und bunter gekleidet als Geikos (Geishas).

       

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Reiher

   

       

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Sakura (Kirschblüte)

          

           

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Samurai

     

       

   

       

      

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Sansui (Landschaften)

       

       

      

            

              

         

  

 

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

 

Saru (Affe)

  

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Shennong (Gott der Medizin)
Der Kaiser der fünf Körner genannt, ist er ein legendärer Kaiser von China und kultureller Held der chinesischen Mythologie,
der vor 5.000 Jahren gelebt und im antiken China die Landwirtschaft eingeführt haben soll.
Er hat hunderte Arzneimittel und giftige Kräuter identifiziert, indem er sie persönlich auf ihre Eigenschaften testete.

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Shikunshi
Ein chinesisches Blumen-Motiv der Malerei,
das die Pflaume (Ume - eigentlich die wilde Aprikose), wilde Orchideen (Ran), Bambus (Take) und Chrysanthemen (Kiku) zeigt.
Die Bilder haben in der Regel einen saisonal Bezug: Pflaume mit Winter, Orchideen mit Frühling, Bambus mit Sommer, und Chrysanthemen mit dem Herbst.

 ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

SHO (Kiefer), CHIKU (Bambus), BAI (Pflaume)
Sho-Chiku-Bai erscheint in der gesamten asiatischen Kunst, Literatur und Folklore und wird respektiert als die höchsten Symbole des Widerstandes gegen Elend.
Der Winter in Asien ist sehr hart - bittere Kälte setzt ein und schwerer Schnee begräbt alles.
Doch Kiefer und Bambus bleiben trotz der unerträglichen Bedingungen grün und schön, was für ihren Überlebenswillen steht.
Und die Pflaumenbäume (Ume - eigentlich die wilde Aprikose) blühen bereits, während der Schnee noch nicht geschmolzen ist,
was darauf hindeutet, dass der Winter bald vorbei ist und der Frühling naht. Das inspiriert, nach vorne zu sehen, in eine bessere Zukunft.

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Sugawara no Michizane
Sugawara no Michizane (845-903) war ein Gelehrter, Dichter und Politiker der Heian-Zeit in Japan.

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Take (Bambus)
Bambus gilt als der wichtigste der "vier Gentleman" (Bambus, Orchidee, Pflaumenblüten und Chrysanthemen)
und spielt eine sehr wichtige Rolle in der traditionellen chinesischen Kultur.
Da Bambus aufrecht strebt, hartnäckig und innen hohl ist, verbindet man ihn mit Integrität, Eleganz und geradlinigem Denken.
Chinesische Dichter schrieben in der Antike unzählige Gedichte, die den Bambus lobten
und mit dem Begriff Bambus beschrieb man die Vorstellung davon, wie ein wahrer Gentleman sein sollte.

        

 

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Ume (wilde Aprikose)

               

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Vogeldarstellungen

Bitte klicken Sie hier, um mehr Vogeldarstellungen zu sehen

   

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Yama (Berg) Horai (Berg der ewigen Jugend)
Er ist einer der drei Götter-Berge mit Wunderkraft der chinesischen Heremit-Legenden.
Es wurde als Berg angesehen, in dem ein Einsiedler haust, der Medizin hat, die Jugend und Unsterblichkeit spendet.

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Yama (Berg) Penglai (so etwas wie das Paradies)
Ein mystischer Berg der chinesischen Mythologie, die besagt, er sei die Basis der acht Unsterblichen.
Dort gäbe es keinen Schmerz und keinen Winter,
dafür aber Reisschalen und Gläser voll mit Wein, die nie leer würden, egal wie viel die Leute essen oder trinken,
und es wüchsen magische Früchte, die jede Krankheit heilen, ewige Jugend gewähren und sogar die Toten auferwecken könnten.
Die Legende kursierte auch in Japan, wo sie sich zur Legende von Horai entwickelte.

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Zhong Kui
Er ist eine Figur der chinesischen Mythologie. Traditionell als Bezwinger von Geistern und bösen Wesen betrachtet, und angeblich in der Lage 80.000 Dämonen zu befehligen.
Sein Bild wird oft auf Haus-Tore als Schutzgeist gemalt, sowie an Geschäfte, in denen wertvolle Güter sind.

      

 ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

 ~ Alle Infos ohne Gewähr ~

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

 

 

 Sakura-san ~ Home ~ Kontakt ~ Impressum ~ AGBs ~ Links